Vorschläge und Anregungen

Spielbeendigung bei ZÜ - Remis als dritte Option

Hasenrat - 08.10.19    

Hallo,

möchte den Vorschlag machen, dass man bei der automatisch angebotenen Spielbeendigung bei Zeitüberschreitung des Gegners nicht nur die Wahl zwischen Sieg und Abbruch ohne Wertung hat, sondern auch mit Remis die Partie beenden könnte.

JamesBond007 - 08.10.19    

@ Hasenrat :

Hallo,

Könnte man durchaus prüfen... Was man wohl im Verein oder bei Turniere am Brett nie tut, tut man bei Chessmail... :) ;) Auf diesem Wege verliert der Gegner weniger Wertungspunkte...

Für mich gilt jedoch, nach wie vor :

"Lieber eine gute Niederlage als ein schlechtes Remis!"
(Marcel ~ alias JamesBond007)

Grüsse, Marcel

Hasenrat - 08.10.19    

Nein, nein, komme da durchaus auch von Nahschacherfahrung (hört sich an wie Nahtoderfahrung... ;-)):
Es gibt Partien, da befriedigt ein Remis in solchen Fällen sportlich mehr: ich bin total überspielt, aber mein Gegner hat Probleme mit der Zeit - also: gerechte Punkteteilung! :-)

JamesBond007 - 08.10.19    

@ Hasenrat :

Danke für deine Antwort... Jedoch teile ich diese Meinung nicht.

Aber, im Sinne der Meinungsfreiheit, jeder soll sich hier frei ausdrucken sollen.

Grüsse, Marcel ~ alias JamesBond007

Hasenrat - 08.10.19    

Vielen Dank, ja.

JamesBond007 - 08.10.19    

... gerne geschehen ! :-)

Famulus - 08.10.19    

Es spricht nichts gegen den Vorschlag. Entscheiden muss der Nutzer ohnehin.

Schlafabtausch - 10.10.19    

das Remis kannst du ja vorher anbieten, bevor der Gegner die Zeit überschritten hat.

Hasenrat - 10.10.19    

Warum sollte der erdrückend besser Stehende mit noch Zeit auf der Uhr (insbesondere beim Fernschach!) das Remis annehmen?

Hasenrat - 10.10.19    

Ein Remisangebot würde ich da umgekehrt eher als Unverschämtheit werten.

Hasenrat - 10.10.19    

Es geht um den Zeitpunkt, "wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist".