Schachaufgaben - Wer mag es scharf?

Schachaufgaben

Wer mag es scharf?

Alapin2 - 30.06.22    
Weiß am Zug

Weiß zieht. Was bitte, bitte nicht?
Theorievariante
P. N. :Mein Kommentar hier direkt
Alapin2 - 30.06.22    
Wodi hat Paprika : Entscheidender Punkt entdeckt! 👏👏👏.
... Manche mögen s heiß...
Alapin2 - 02.07.22    
Wenn nichts mehr kommt, loese ich morgen auf.
Tschechov - 02.07.22    
Mir fällt hier jedenfalls nichts mehr ein. Einen schlechten Zug hatte ich dir ja genannt, aber du hast mir ja versichert, es gehe noch schlechter. Ich nehme natürlich an, daß nicht vollkommen sinnlose Züge gesucht werden wie etwa Dd8+.
Alapin2 - 03.07.22    
Tschechov hat die Hauptvariante mit dem Damenverlust 👏👏👏!
Alapin2 - 03.07.22    
Toby, Vabanque verlieren mit Erfolg die Dame 👏👏😜.
Alapin2 - 03.07.22    
Bevor ich auflöse mal wieder nebenbei :
Ein ziemlich starker Spieler ( ein Jahr später hat er am Nebenbrett meinen Kumpel in der "Fritz-Variante" ( e4 e5 Sf3 Sc6 Lc4 Sf6 Sg5 d5 ed5: Sd4) derart zerkloppt, daß wir anderen staunend daneben standen und an Mischa Tals Auferstehung dachten.) spielte tatsächlich den oben erfragten Zug und musste etwas später aufgeben.
Eigentlich hatte er die vorher gefundene Widerlegung meiner Variante gespielt.
Um meine Zugfolge zu retten, hatte ich in mühevoller Kleinarbeit den Zug Sc6 gefunden, der zu o. a. Stellung führt.
Etwas später bekam ich von 2 Schachfreunden eine Mail mit Analysen und Computervarianten der Stellung aus dem Netz. Vorher schon entdeckt.
Nix mehr mit "Geheimvariante".... 😢😭
Alapin2 - 03.07.22    
Mal eben der Anfang : Dh7:? Sd4 :+, Sd4:, , Df2:+, Kf3, Sg5 + mit Damengewinn..
Fortsetzung folgt
Alapin2 - 06.07.22    
... Die Züge 12) Ke3, Td1 und Dg7 führen in der obigen Ausgangsstellung entweder zum Dauerschach oder zu einer ausgeglichenen Stellung...
Die Begründung würde allerdings hier den Rahmen sprengen.
Vabanque - 06.07.22    
Das ganz gewiss ... aber kannst du vielleicht bitte mal die Anfangszüge posten, die zu dieser wilden Stellung führen?
Alapin2 - 06.07.22    
1)e4 e6 2) d4 d5 3) Sc3 Sf6 4) Lg5 Le7 5) e5 Se4 (Tartakower!!) 6) Le7 : Sc3: 7) Dg4
De7: ( Da diese Variante, Stand vor 10 Jahren, im remis endet, hatte ich mir auch mal das exzentrische 7)...Ke7: angeschaut. Nach 8) bc3: Kf8 ist man in einer fast identischen Mac-Cutcheon - Variante gelandet).
8) Dg7: Db4 9) Dh8:+ Kd7 10) Sf3 Se4+ 11) Ke2 Sc6
Scharfe Varianten erfordern leider auch meist sehr lange Theorie. Und wenn der Gegner ahnt, daß das kommen könnte und einen Computer besitzt, kann es schiefgehen.
Vabanque - 07.07.22    
Ah danke. Französisch ist ja aus der Bauernstruktur obiger Stellung erkennbar, mehr aber nicht.

>>Scharfe Varianten erfordern leider auch meist sehr lange Theorie. Und wenn der Gegner ahnt, daß das kommen könnte und einen Computer besitzt, kann es schiefgehen.<<

Auf diese Weise hat man schon sehr viele lange alte Theorie-Varianten widerlegt. Manche vielleicht bloß deswegen noch nicht, weil sie schon ewig nicht mehr vorgekommen sind, so wie vielleicht auch diese hier.