Schachaufgaben

Letzte Beiträge

Schulz-Teschner 1955

Alapin2 - 04.04.21    
Weiß am Zug

Weiß zog 1) Td7! Wie windet sich Schwarz da raus?
Achtung: Nach 1) Td7 ist natürlich SCHWARZ am Zug!
Janaki - 05.04.21    
@Alapin2: Ich habe Dir meine Lösung per PN geschickt. War eine nette Knobelei ...
Vabanque - 05.04.21    
Ganz schön schwer, die weißen Mattdrohungen abzuwehren.
Janaki - 05.04.21    
@Vabanque: Diese Stellung ist imho ein Paradebeispiel für die Redensart, dass Angriff die beste Verteidigung ist. Schwarz darf hier nämlich definitiv nicht defensiv spielen, will es eine Chance haben!
Vabanque - 05.04.21    
So viel war mir allerdings auch schon klar ... nur die aktive Verteidigung will ja präzise und konkret berechnet sein ... und da habe ich meistens Schwierigkeiten
Tschechov - 06.04.21    
Ich schicke demnächst meinen Lösungsvorschlag per PN.
Alapin2 - 06.04.21    
Toby und Janaki haben mir den richtigen Zug geschickt : 1)...Df2:+!! (Tf2:+, Kh1 und weiß gewinnt). Da ich den Originalkommtar gerade nicht wiederfinde (Schlamperei oder beginnender Gedächtnisverlust??), hier meine Hauptvariante, die allerdings REMIS endet (wie in der Partie) : 1)Td7 Df2:+ 2) Lf2: Tf2:+ 3)Kh1 Te6: 4) Tdg7:+ Kh8 5) T7g8
Kh7 nebst remis.
Janaki hatte mir auch die Nebenvarianten geschickt, mit dem Hinweis, ich könnte sie hier auch direkt übernehmen. Weiß leider nicht, wie das geht, eben Computertrottel!
Dies C. - Wort macht mein Rechtschreibprogramm inzwischen nach "Com" schon automatisch.
toby84 - 06.04.21    
warum funktioniert 4. Kh6 nicht? reicht der läufer nicht gegen zwei mehrbauern und starke bauernstruktur? droht irgendwo ein matt das ich nicht sehe?
Alapin2 - 06.04.21    
toby: Jetzt musste der schlampige Alapin2 doch mal suchen gehen (aus dem Stand auch nicht gesehen!) :Laut Buch : 6).. Kh6 wäre zu gefährlich. 7) d5! Ta6 ( Te5:, T1e6 Matt) 8) d6 usw.
Saison haette in seiner Partie wohl auch lieber remis machen sollen!?
toby84 - 06.04.21    
verstehe. d5 nebst e6 sieht wirklich stark aus. dann ist es wohl wirklich die gute bauernstruktur zusammen mit der potenziellen mattdrohung, in die man sich freiwillig begeben hat.
Janaki - 06.04.21    
@Alapin2: dann kopiere ich meine Mail an Dich (samt Ergänzung) mal hier herein ...

Ok, offensichtlich falsch ist das "natürliche" 1: ... Txd6, wegen 2: Tgxg7+ Kh8 3: Th7+ Kg8 4: Tdg7#
Also 1: ... Tg8, um den Einschlag auf g7 zu verhindern? - aber das wird widerlegt durch 2: De8! Weiß bietet Schwarz den leckersten Happen seiner Tafel an, um den schwarzen Turm von der Verteidigung von g7 abzulenken. 2: ... Lf8. Schwarz ziert sich; aber Weiß hat noch ein As im Ärmel! Nach 3: e6!! (Unterbrechung der Abdeckung der 6. Reihe durch den Tb6) gibt es keine Möglichkeit für Schwarz mehr, sich dem weißen Angriff zu entziehen: 3: ... Txe6 4: Dxe6 Le7 5: Txe7 Dxe7 6: Dxe7 und Schwarz steht auf verlorenem Posten - und 3: ... Df6?? verliert sorfort: 4: Dxh5+ Dh6 5: Dxh6#.
Nein, Schwarz muss schwerere Geschütze auffahren, will es seinen König aus der Malaise herauskommen: 1: ... Dxf2+!! Denn wenn 2:Lxf2, dann 2: ....Txf2+!, und egal, was Weiß zieht, Schwarz kommt zu 3: ... Lf8, was den Mattangriff abwehrt und die weiße Dame plötzlich angegriffen und ohne sicheres Rückzugsfeld dastehen läßt. Und was passiert auf 2: Kh1? Das wird widerlegt durch Df3+! Weiß kommt dann nicht mehr aus dem Dauerschach durch Df3/Df2 heraus.
Ergänzung: Wenn Weiß nach 1: ... Dxf2+ mit 2: Tg2 antwortet, folgt jetzt natürlich 2: ... Txe6, da 3: Tgxg7+ wegen der Fesselung des g-Turmes nicht möglich ist und das Schachgebot des anderen Turmes 3: Tdxg7+ einfach durch 3: ... Kh8 beantwortet wird, wonach der weiße Angriff endgültig in sich zusammenfällt.
Oli1970 - 06.04.21    
Alapin, gibt Dein Buch eine andere Variante wieder, da die Zählung mit 6... Kh6 beginnt? Denn Toby fragte ja nach Kh6 als Alternative im 4. Zug. Spaßeshalber habe ich die Stellung durch den Rechner laufen lassen - und siehe da, 4... Kh6 ist in Sekundenbruchteilen als eine lupenreine Gewinnvariante identifiziert! Der Autor hat offenbar die Analyse zu schnell abgebrochen, 5. d5 beschleunigt den Untergang sogar. Toby hatte den richtigen Riecher.
Die Rechnervariante will ich hier nicht posten, vielleicht will die Stellung nochmals analysiert werden.

Janaki, saubere Arbeit! :-)
toby84 - 06.04.21    
@janaki: nach
Tg8
De8 Txe8
droht weiß doch gar nicht mehr matt?
toby84 - 06.04.21    
und
Dxf2
Lxf2 Txf2
Kh1 Lf8
ist auch keine gute idee, weil du dann mit dame gegen läufer auch auf verlorenem posten stehst. es muss schon
3. Txe6 kommen
Alapin2 - 06.04.21    
Oli, toby:Hatte richtig abgepinselt. Buch, 6)... Kh6 gefährlich. 4)Kh6 schaue ich mir morgen in Ruhe an!
Alapin2 - 06.04.21    
Im Buch war nach 1)...Df2 2) Lf2:Tf2:+ 3) Kh1 Te6: 4)T7:g7+ noch einmal Kh8, Tg8+ und Kh7 T8g7 mit remis angegeben. Wir reden also nach dem 4. Zug von derselben Stellung, falls Schwarz mit 4)...oder 6)...Kg6 abweicht.
Wie der Computer das gewinnt ( ich habe da nicht direkt eine Idee), würde mich schon interessieren.
P. S. : Blickt da noch jemand durch, habe selbst Mühe!?
Alapin2 - 06.04.21    
... Abweichung natürlich Kh6 ( nicht Kg6) war gemeint...
toby84 - 06.04.21    


so sieht die stellung nach 5. d5 aus
toby84 - 06.04.21    
ach mist, letzten zug nicht umgesetzt. so sieht die stellung nach 4... Kh6 aus
Alapin2 - 06.04.21    
Oli, toby :Vielleicht kriegt das einer von Euch ja hin, hier direkt ein Diagramm mit 4)...Kh6 hinzuzaubern, damit wir alle dieselbe Ausgangsstellung haben. Wenn ich das mache (Computertrottel!), wird das wieder nur ein neuer Blog.
Alapin2 - 06.04.21    
Danke!
toby84 - 06.04.21    
ich ziehe einfach mal ins blaue hinein:

1. d5 Ta6
2. e6 Tf6
3. e7 Ta8

und ich sehe keine weiße fortsetzung mehr. also geht straight forward wohl nicht so einfach.

ansonsten gefällt mir 3. bxc4 durchaus, wie gesagt ist die bauernstruktur sehr stark und man hat immerhin zwei bauern mehr, wovon einer auf der sechsten reihe ist. sieht für mich nicht nach einem hoffnungslosen fall aus. aber der pc ist sowohl klüger als auch abgebrühter als ich. unangenehm für weiß ist, dass der e-bauer auf einem schwarzen feld einzieht. womöglich könnte das zum weißen genickbruch führen?
Alapin2 - 06.04.21    
Also : Mein Buch geht jetzt mit 1).d5 Ta6 (fange neu mit der Zaehlung an) weiter.
Was sagt Ihr, was das Maschinchen?
Alapin2 - 06.04.21    
1)d5 Ta6. 2)d6 droht Matt. Was tun.?
Gehe ins Bett, bis morgen.
toby84 - 06.04.21    
ah, d6 sieht in der tat sehr viel plausibler aus als e6 ^^
die vorteile hab ich komplett übersehen,

dann muss Ta6 schon der fehler sein.
toby84 - 06.04.21    
ich finde nichts -.-

1... Lf8 sieht ja sehr interessant aus, aber den e-bauern kann ich danach nicht aufhalten.

2. Tf1 ist auch wirklich hübsch, danach kann sich weiß aber wieder ins dauerschach flüchten.

ich gehe auch schlafen. gute nacht.
Oli1970 - 07.04.21    
Oh sorry, mein Fehler - entdeckt dank des erneut gezeigten Bretts. Ich hatte mit Tgg7 (wohl aus Janakis Varianten) statt Tdg7 probiert, dann konnte mit Ta6 runter auf a1, d5-d6-dxc7 war nicht durchzubringen wegen e3 usw.
Völlig verguckt in dem Dschungel, nochmals sorry. Immerhin führt Kh6 doch noch ins Dauerremis: 4.Tdxg7+ Kh6 5.d5 Ta6 6.d6 Ta1 7.Tg6+! Kh7 8.Tg7+
Gleichwertig mit 6. d6 ist 6. e6., wohingegen 7. dxc7 oder Txa1 wieder in eine schlechtere Stellung für Weiß führt, z. B. 7. dxc7 Txg1+ 8. Kxg1 Tf8.
toby84 - 07.04.21    
na jetzt musst du mir schon sagen ob Tf1 gleichwertig zu Ta1 ist, wenn ich das schon vorschlage :P
Oli1970 - 07.04.21    
Sagen könnte ich das schon, nur ob das diesmal stimmt?🤔😉
toby84 - 07.04.21    
😋