chessmail Forum

... was ist denn das ??

JamesBond007 - 19.04.19  

Wenn der "Enion" bei einem Turnier über 1600 Wertungspunkte jedesmal bis zum Matt spielt, werde ich künftig auch jede Partie bis zum Matt spielen ! Welch ein Jammer !!

wodi - 19.04.19    

Ich selbst spiele niemals bis zum Matt, aber es entspricht den Regeln.
Wenn mir sowas passiert, versuche ich, das schnellste Matt zu finden!

JamesBond007 - 19.04.19    

… und ich gebe "rechtzeitig" auf ! :-)

Vabanque - 19.04.19    

Da gab es doch einen ganz kürzlichen Thread über das frühe oder späte Aufgeben einer Partie, wo diese Thematik sehr ausführlich diskutiert wurde ... nur so ganz spontan finde ich den jetzt nicht wieder ...

Vabanque - 19.04.19    

Ach doch, hier isser:

https://chessmail.de/forum/topic.html?ke..

Vabanque - 19.04.19    

Es gab hier sogar mal einen Spieler mit über 2100 cm-Punkten (mittlerweile ehemaliges Mitglied), der auch immer bis zum Matt gespielt hat (er hatte es sogar in seinem Profil stehen!). Das fand ich bei dieser Spielstärke dann schon befremdlich, aber irgendwelche Gründe dafür wird er schon gehabt haben, auch wenn sie für mich nicht nachvollziehbar sind.

Schachschwachi - 19.04.19    

Auf Siegerseite macht es mir irgendwie Spaß das Spiel bis zum Ende auszuknuspeln, im Trivialfall braucht man ja auch nicht mehr lange zum Überlegen.

JamesBond007 - 19.04.19    

… stimmt auch wieder ! ;)

macmoldis - 19.04.19    

Ich sag's mal so: Matt ist das Ziel, vorheriges Aufgeben verdirbt doch den Spaß.
Und um mal aus einer TV-Serie? zu zitieren: "Ich liebe es wenn ein Plan gelingt." ... also den Plan bis zum Ende durchziehen.

Natürlich aber nur solange noch Spaß dabei ist, wenn's langweilig wird, kann auch aufgegeben werden.

Frohe Ostern

Tschechov - 19.04.19   +

Manchmal lohnt es auch, bis zum Ende zu kämpfen:

https://chessmail.de/game/62d54b1172cd4944

kimble - 19.04.19    

@Tschechov,
Ein wunderbares Bilderbuchbeispiel.
...von daher ist ein (eigenes) und auch gegnerisches Weiterspiel grundsätzlich legitim.
Gerade in T-Spielen, die waren ja im thread ausschlaggebend, zählt ja jeder halbe Punkt.

Tschechov - 19.04.19    

Du wirst lachen, kimble, die von mir gezeigte Partie war ebenfalls ein Turnierspiel.

Schachschwachi - 19.04.19    

https://chessmail.de/game/fb625d3e62584f71

Meine erste Partie in der Clubliga, ich feier es bis heute.

Tschechov - 19.04.19    

Auch nicht schlecht! Daß zwei Türme stärker sind als eine Dame, ist ja bekannt, aber er hatte schließlich zuerst nur einen Turm eingebüßt. Am Ende hat ihn wohl das Jagdfieber blind gemacht gegenüber dem drohenden Grundreihenmatt.

JamesBond007 - 19.04.19    

@ Schachschwachi :

SUPER ! :) Dies kann natürlich vorkommen… Habe ich auch selbst schon mehrmals erlebt, als Gewinner oder als Verlierer !

Solange mir der Gegner noch Gegenchancen bietet oder "verschafft", z. B. eine typische Grundlinie-Schwäche, dann spiele ich weiter…

… Spielt aber Schwarz h7-h6 wenn er am Zug wäre, dann gebe ich auf ! :-)

JamesBond007 - 19.04.19    

Aber eben, sei es wie es wolle :

"Verschiedene Leuten denken verschieden über das Aufgeben einer Schachpartie."
(Robert James - Bobby - FISCHER)

duennbraddel - 19.04.19   +

Um Partien, bei denen das Brett noch relativ voll ist geht es nicht. Eher um so etwas https://chessmail.de/game/3c10ad2d6a61472e
wo ab dem 52. Zug vollkommen klar ist, wer gewinnt, aber trotzdem noch jeweils exakt drei Tage Bedenkzeit ablaufen, bevor auf den letzten Drücker gezogen wird. Und so gehen dann noch 45 Tage ins Land um eine klar gewonnene Partie beenden zu können, was u.a. auch den normalen Turnierablauf verzögert.

JamesBond007 - 20.04.19    

@ duennbraddel :

… und wieder "Enion" !

Ganz genau ! Danke ! :-)

Tschechov - 20.04.19    

Da darf ich dann noch folgendes leidige Beispiel bringen:

https://chessmail.de/game/250d900db77f4227

Bedenkzeit 30 Tage, die mein Kontrahent voll ausschöpft. Klar kann ich es noch verstolpern und die Sache mit einem Patt enden, aber besonders kompliziert ist diese Stellung ja nun wirklich nicht.

Hasenrat - 20.04.19    

Vielleicht ist das der schlagendste Engine-Beweis! Engines geben auch niemals (!) auf - und gerade die dürften es doch nun wirklich besser wissen!

^^

Vabanque - 20.04.19    

>>Tschechov - vor 1 Std.

Da darf ich dann noch folgendes leidige Beispiel bringen:

https://chessmail.de/game/250d900db77f42..;<

Das ist wirklich der Hammer, dass diese Partie, die du uns schon vor Monaten gezeigt hattest, jetzt immer noch läuft ... im Blitz mit jeweils Sekunden auf der Uhr würde ich das auch noch weiterspielen, aber sonst? Sicher kann man da ganz gut noch ein Patt 'hinkriegen', aber man ist sich der Gefahr ja bewusst und vermeidet sie. 30 Tage Bedenkzeit sind aber auch ein absolutes No-Go, wer wird denn diese Einstellung wählen und warum?

Vabanque - 20.04.19    

>>Hasenrat - vor 1 Std.

Vielleicht ist das der schlagendste Engine-Beweis! Engines geben auch niemals (!) auf - und gerade die dürften es doch nun wirklich besser wissen!<<

Die hier installierten Engines Daffy, Bugs und Gonzales sind so programmiert, dass sie aufgeben. Bei Shredder, Fritz & Co kann man doch auch einen Schwellenwert eingeben, so dass die Maschine z.B. bei voreingestellten -6 Bauerneinheiten die Waffen streckt.

Hasenrat - 20.04.19    

Echt? Na, da kenn ich mich gar nicht aus. Der schlagende Beweis, dass das eine mir gänzlich fremde Welt ist ...^^
Während deine Kenntnisse u. Erfahrungen dich wiederum fast verdächtig machen könnten (Täterwissen!) ... ;-P

Tschechov - 20.04.19    

@Vabanque: Ich muß bekennen, daß die dreißig Tage von mir gewählt wurden. Aufgrund von Schachsucht halse ich mir regelmäßig ziemlich viele Spiele auf, da wollte ich bei ein paar von ihnen auf der sicheren Seite sein, um nicht am Ende bei dreißig Spielen oder mehr zu wenig Bedenkzeit zu haben. Für mich ist die Bedenkzeit ja nur ein allgemeiner Richtwert, ich ziehe ja auch nicht bei jedem 7-Tage-Spiel erst nach sieben Tagen. Daß ein Kontrahent sich dermaßen auf der Bedenkzeit ausruhen würde, hatte ich einfach nicht bedacht.

Vabanque - 20.04.19    

>>Daß ein Kontrahent sich dermaßen auf der Bedenkzeit ausruhen würde<<

Köstlich ausgedrückt :-)

Vabanque - 20.04.19    

>>Während deine Kenntnisse u. Erfahrungen dich wiederum fast verdächtig machen könnten (Täterwissen!) ... ;-P<<

Muss der Detektiv nicht auch über Täterwissen verfügen? ;-)

Im Ernst, ich biete jedem hier, der mich gewisser 'unsauberer Praktiken' beschuldigt, eine Nahschach-Session an.
Bei dir, SF Hasenrat, ist diese aber nicht mehr nötig, da sie ja bereits stattgefunden hat :-)
Insofern kann ich deinen 'Verdacht' aber auch nur als Neckerei werten ;-)

Hasenrat - 20.04.19    

Selbstredend!
Es galt wieder einmal für mich, Absurdes ad absurdum zu führen. ^^

keinstein - 20.04.19    

Diese Partie ist überraschenderweise lt.Computeranalyse Remis, obwohl Weiß drei Bauern weniger hat!!

[Event "OISM 19"]
[Site "?"]
[Date "2019.04.12"]
[Round "?"]
[White "x"]
[Black "y"]
[Result "0-1"]
[ECO "D00"]
[WhiteElo "1571"]
[BlackElo "1950"]
[Annotator "User"]
[PlyCount "51"]
[EventDate "2019.??.??"]
[TimeControl "240+2"]

{500MB, Fritz 14.ctg, AKOYATOUCH} 1. d4 Nf6 2. Bf4 d5 3. e3 c5 4. h3 Nc6 5. c4
Qb6 6. Nc3 Qxb2 7. Nb5 Ne4 8. Be2 Nb4 9. Nf3 Nc2+ 10. Kf1 Nxa1 11. Nc7+ Kd8 12.
Nxa8 g5 13. Bc7+ Ke8 14. dxc5 Nc3 15. Qd3 Qc1+ 16. Ne1 Bg7 17. f3 Bd7 18. Kf2
dxc4 19. Qxc4 Qd2 {[%emt 0:00:00]} 20. Qd3 Qxa2 21. Qc4 Qb2 22. Ba5 Nd1+ 23.
Kg3 Qe5+ 24. f4 Qxe3+ 25. Bf3 gxf4+ 26. Kh2 0-1[pgn}

keinstein - 20.04.19    

Tut mir leid, wollte eigentlich Spiel als PGN einfügen; hat aber nicht geklappt; wie bitte geht das?

Oli1970 - 20.04.19    

Hallo keinstein,

etze vor dem pgn-Text < pgn > und dahinter < \pgn >, jedoch ohne Leerzeichen - die sind hier nur dazu gut, die Darstellung zu unterdrücken. Dann sollte es klappen.

Gruß
Olav

keinstein - 20.04.19    

Nächster Versuch:
[Event "OISM 19"]
[Site "?"]
[Date "2019.04.12"]
[Round "?"]
[White "x"]
[Black "y"]
[Result "0-1"]
[ECO "D00"]
[WhiteElo "1571"]
[BlackElo "1950"]
[Annotator "User"]
[PlyCount "51"]
[EventDate "2019.??.??"]
[TimeControl "240+2"]

{500MB, Fritz 14.ctg, AKOYATOUCH} 1. d4 Nf6 2. Bf4 d5 3. e3 c5 4. h3 Nc6 5. c4
Qb6 6. Nc3 Qxb2 7. Nb5 Ne4 8. Be2 Nb4 9. Nf3 Nc2+ 10. Kf1 Nxa1 11. Nc7+ Kd8 12.
Nxa8 g5 13. Bc7+ Ke8 14. dxc5 Nc3 15. Qd3 Qc1+ 16. Ne1 Bg7 17. f3 Bd7 18. Kf2
dxc4 19. Qxc4 Qd2 {[%emt 0:00:00]} 20. Qd3 Qxa2 21. Qc4 Qb2 22. Ba5 Nd1+ 23.
Kg3 Qe5+ 24. f4 Qxe3+ 25. Bf3 gxf4+ 26. Kh2 0-1 <\pgn>

keinstein - 21.04.19    

[Event "2019"]
[Site "?"]
[Date "2019.04.12"]
[Round "?"]
[White "x"]
[Black "y"]
[Result "0-1"]
[ECO "D00"]
[WhiteElo "1571"]
[BlackElo "1950"]
[Annotator "User"]
[PlyCount "51"]
[EventDate "2019.??.??"]
[TimeControl "240+2"]

1. d4 Nf6 2. Bf4 d5 3. e3 c5 4. h3 Nc6 5. c4
Qb6 6. Nc3 Qxb2 7. Nb5 Ne4 8. Be2 Nb4 9. Nf3 Nc2+ 10. Kf1 Nxa1 11. Nc7+ Kd8 12.
Nxa8 g5 13. Bc7+ Ke8 14. dxc5 Nc3 15. Qd3 Qc1+ 16. Ne1 Bg7 17. f3 Bd7 18. Kf2
dxc4 19. Qxc4 Qd2 20. Qd3 Qxa2 21. Qc4 Qb2 22. Ba5 Nd1+ 23.
Kg3 Qe5+ 24. f4 Qxe3+ 25. Bf3 gxf4+ 26. Kh2 0-1

Steeltec - 16.05.19    

Das gleiche hier :
https://chessmail.de/championship/round...

Schlafabtausch - 16.05.19    

Enion hat jedes r xht bis zum matt zu spielen. Ihr habt nicht das Recht ihn dafür an zu prangern

JamesBond007 - 16.05.19    

@ Schlafabtausch :

Gut ! Hast wohl recht !

In diesem Fall werde ich ab jetzt auch jede meiner Verlustpartien bis zum Matt spielen ! Jedoch mit dem gewaltigen Unterschied, dass ich dabei meine zur Verfügung stehenden Bedenkzeit nicht (bei jedem Zug) ausschöpfen werde.

Mit freundlichen Grüssen

Marcel ~ alias "JamesBond007"

freak40 - 16.05.19    

@JamesBond007
Der Sinn des Beitrags erschließt sich mir nicht....liegt wohl an mir!?

Vabanque - 16.05.19    

@freak40: Da sind wir schon zwei :-)

Schlafabtausch - 17.05.19    

James Bond was willst du uns damit mitteilen?

Vabanque - 17.05.19    

Also schon drei, die sich das fragen ...

JamesBond007 - 17.05.19    

Hallo,

Jetzt werde ich doch noch darauf antworten. Entschuldigen Sie bitte meine Verspätung...

Wenn ich total auf Verlust stehe (ohne jegliche Gegenchance - ausg. eine Patt-Möglichkeit), und will doch noch bis zum Matt spielen, so wie es auch bereits mehrmals vorgekommen ist, dann spiele ich zügig, sozusagen im "Blitztempo" und warte nicht 24 Std, 3 oder 7 Tage bis meine Bedenkzeit ausgeschöpft ist !

Schlafabtausch - 17.05.19    

Ok, Danke für die Info, dass DU das so machst.Andere machen es anders. Und solange es Regelkonform ist (und das ist es , da die Leute diese BEdenkzeit haben, und sich sogar mit DIR zu Partiebeginn auf diese Bedenkzeit geeinigt haben), bist DU gerade derjenige der unsportlich ist, da er sich über Regelkonformnes Verhalten der Gegner aufregt.

Ich verstehe auch nicht, wieso ZEIT hier immer wieder ein Diskussionsgrund ist!?

Willst du GENERELL über die Bedenkzeitreglung diskutieren, nämlich dass man für jeden Zug wieder neu die Bedenkzeit zugeschlagen bekommt, dann mache das doch unter Vorschläge und Anregungen, und entkoppelt von deinem Gegner oder einer Konkreten Partie. Da wären wir alle voll bei dir, ja die Bedenkzeitreglung ist so wie sie ist unsinnig, wir benötigen eine Gesamtbedenkzeit für die Partie, ja. Aber dafür kann dein Gegner nix. Er hält sich an die Regeln, und als guter und Fairer Sportsmann kannst/solltest/musst du ihm das zugestehen.

JamesBond007 - 17.05.19    

@ Schlafabtausch :

Dankeschön ! Dass man sich quasi "vertraglich" um eine Bedenkzeit einigt ist mir "durchaus" klar.

Künftig werde ich hier ein solches Thema nie mehr anschneiden. Ich mache mir das viel einfacher - und schmerzlos : ich werde nur noch 24 Stunden-Turniere bestreiten ! ;-)

Jedoch bin ich Befürworter einer Gesamtbedenkzeit, wie beim Nahschach. Und, wie du es mir ganz höflich vorschlägst, werde ich mein Anliegen bei "Vorschläge und Anregungen" anbringen.

Mit freundlichen Grüssen

Marcel ~ alias "JamesBond007"

Ant_Man - 17.05.19    

Hallo zusammen,

ich habe nicht alles gelesen. Aber auch ungelesen gebe ich allen Recht, die für eine Gesamtbedenkzeit sind (zumindest bei diesem Punkt "Gesamtbedenkzeit"). Genau diejenigen nämlich sind ja das Problem, die jedes Mal die gesamte Bedenkzeit ausnutzen (Psychospielchen). Da man sich hier bei chessmail nicht dagegen wehren kann, ist die Einführung einer Gesamtbedenkzeit die einzige Lösung. Dann gilt nämlich nicht mehr "friss oder stirb". Dass man sich vorher darauf comitted hat, sehe ich auch nicht als Argument ein, denn man hat hier ja gar keine andere Wahl.

Oft schreiben Leute etwas wie "ich kann mal einen, der nur 1 mal in der Woche ziehen konnte" ... jajaja usw. blabla. Das glaube ich alles nicht. Wer jede Woche in genau der selben Stunde Zeit hat, der hat wohl von allen am allermeisten Zeit. Aber wie auch immer. Es sind die Psychotaktierer, die nerven. Und die gibt es. Auch wenn es viele nicht einsehen wollen. Und sie nerven nicht nur. Sie verschleppen die Turniere usw..

Übrigens ist die Rechtfertigung vom "Briefschach" in Internetzeiten auch nicht mehr gegeben. Man muss ja keine Zeit für die Post usw. mehr einkalkulieren.

Darum sollte man immer wieder die Gesamtbedenkzeit vorschlagen.

VG
Ant_Man

Hasenrat - 17.05.19   +

Wie groß ist der Leidensdruck wirklich? Ich bin in 8 Jahren chessmail u. über 2000 Spielen, wenn ich mich richtig erinnere, noch nie so einem "grauen Herrn" oder außerordentlichen "Zeit-Monster" begegnet. Oder es ist mir schlicht nie aufgefallen, weil ich oft mehrere Spiele spiele, mindestens in einem gibt es bald immer was zu ziehen oder zumindest ernsthaft zu überlegen, will ich meinen.

KroMax - 17.05.19    

Ein kleiner Hinweis für die Diskussion hier.
Ich glaube, dass viele "einmal die Woche" - Zieher" ( kurz vor Ablauf der BZ ) immer einfach warten bis sie per Mail den entsprechenden Hinweis von chessmail bekommen, nämlich das "die Bedenkzeit bald abläuft".
Diese Mitteilung kommt, glaube ich, bei nur noch 1. Std. BZ verbleibend.

Das ist ihre Art hier zu spielen.

Es gibt aber sicherlich auch andere....

Beste Grüße
Max

123zecher - 17.05.19   +

Das glaube ich nicht, Kromax. Meine überwiegende Erfahrung hier ist, dass die meisten Spieler mehrfach in der Woche, viele sogar täglich ziehen.
Wenn es dann mal nicht so ist und es länger dauert , na und? Selbst wenn es "Psychospielchen" sein sollten, bis zur letzten Minute mit dem Zug zu warten: was machen die sich für einen Streß, nicht vielleicht doch wegen der überschrittenen Bedenkzeit zu verlieren.
Da stehen wir doch drüber, oder?
Schach ist auch ein Geduldspiel. Übt euch in Gelassenheit, seid entspannt und nehmt nicht alles so bierernst.
Ich trinke jetzt noch einen Rotwein und schaue mir meine beendeten Spiele an. Auch spannend.
Gute Nacht und schlaft gut!

KroMax - 18.05.19    

Da bin ich ganz bei dir 123zecher.

Ich kam darauf, weil ich zumindest einen Schachfreund kenne, der es so macht. Und zwar per Handy...meistens auf dem Weg zur Arbeit. Er war jedenfalls weit davon entfernt, Psychospielchen betreiben zu wollen.
Unterscheiden konnte man dies nicht unbedingt.

Beste Grüße
Max

Ant_Man - 18.05.19    

Aber per Handy kann man jeden Tag spielen. Die anstrengenden Fälle sind die, die nach 6 Tagen und 23 Stunden und 53 Minuten ziehen. Jedes Mal.

Und ja: Natürlich merkt man das eher, wenn man nur wenige Spiele hat.

Viele Grüße
Ant_Man

Vabanque - 18.05.19    

>>Aber per Handy kann man jeden Tag spielen. Die anstrengenden Fälle sind die, die nach 6 Tagen und 23 Stunden und 53 Minuten ziehen. Jedes Mal.<<

Das kostet Nerven, das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen :-)

Es stimmt zwar, dass man per Handy quasi immer (außer natürlich während der Arbeit) spielen kann, aber die Züge, die ich unterwegs vom Handy aus mache, sind meistens eher nicht so toll ...

Schlafabtausch - 23.05.19    

James Bond schriebe: "Künftig werde ich hier ein solches Thema nie mehr anschneiden."

DAnke!

Zu AntMan: Was heisst sich nicht dagegen wehren? Wogegen? Gegen Regeln? In welchem Sport kannst/Willst du dich gegen die Regeln wehren? Wenn du dich gegen die Regeln wherst bist DU Der unsportliche, das versuche ich ja die ganze Zeit zu erklären

Schlafabtausch - 23.05.19    

Aber Leute: Selbst WENN die Leute Psychospielchen betreiben (wolleN), solange das Regelgerecht ist, lasst sie doch. Auch Psychologische spielchen gehören zu jedem Sport, oder nicht?

JamesBond007 - 24.05.19    

O.K. … dann mache ich ab heute auch (ganz genau) was und wie ich es will !! :-) ;-)

Schlafabtausch - 24.05.19    

SOLANGE es den Regeln entspricht darfst du das. Nur riskierst du dass dann keiner mehr mit dir Spielen Will.

JamesBond007 - 24.05.19    

:-) In der Tat ! :-) ;-)

Schlafabtausch - 24.05.19    

Nur halt öpffetnlich anprangern geht nicht. Ziehe deine Konsequenz wenn jemand was macht was dir missfällt, spiele nicht mehr mit ihm. Fertig.

JamesBond007 - 24.05.19    

… klar ! :-) Dies tue ich auch so ! :-)

Schlafabtausch - 24.05.19    

Aber du hast doch Enion angeprangert oben...

JamesBond007 - 24.05.19    

Ja ! Und ich stehe dazu ! : Bei einem Turnier über 1600 Wertungspunkte verhält man sich halt anders !

Schlafabtausch - 24.05.19    

Wer sagt das? Wo steht das?

JamesBond007 - 24.05.19    

Oh - Gott im Himmel !!! Entweder hat man eine Ahnung des Turniergeschehens oder auch nicht !

Schlafabtausch - 24.05.19    

Darum geht es nicht. Es geht darum das es ziemlich subjektiv ist, wann jemand aufzugeben hat oder auch nicht, gewonnen ist beim Matt....wenn du denkst du bist vorne und kannst ihn matt setzen, beweise es ihm, wenn er es nicht glaubt. Du kannst doch niemanden zur Aufgabe zwingen.

JamesBond007 - 24.05.19    

… ist mir wiederum klar - mehr als klar !

"[...] Das Matt ist undeckbar. Der stets scherzbereite Dr. Tartakower lässt sich aber noch die zwei Züge "zeigen". [...]"

(Rudolf Spielman - "Richtig opfern" - Partie Nr. 7)

Karl_Lang - 24.05.19   +

Ausnutzung der Bedenkzeit sind doch keine Psychospielchen. Das werden sie erst, wenn man sich darüber aufregt. Was will denn der SF damit bezwecken? Soll man schnell ziehen oder unüberlegt oder verärgert? Kann man doch alles unterlaufen. Wenn der nicht zieht, dann zieht ein Anderer.

Und das mit der Gesamtbedenkzeit gefällt mir überhaupt nicht! Da werde ich veranlasst, schnell zu ziehen, um für später Reservezeit anzusammeln. Weiß ich, was noch alles kommt in diesem Spiel, wie lange ich überlegen muss? Da fühle ich mich erst richtig gestresst.

Grüße, Karl.

Vabanque - 24.05.19    

@Karl: Und wie gestresst fühlst du dich erst beim Blitzschach?

Man sieht: der eine mag's so, der andere so.

Das spricht für mich nach wie vor dafür, dass es am besten ist, beide Varianten anzubieten.

Karl_Lang - 25.05.19    

@ Vabanque: Beim Blitzschach schaue ich gerne zu.
Karl.