Weitere Schachthemen

Konstruktiv/Destruktiv?

Alapin2 - 31.03.21    
Bei den "Schachaufgaben" gibt es eine handvoll Leute, die sich bemühen, die Rubrik interessant für Viele zu gestalten. Heraussuchen der Stellungen, prüfen, ob es wirklich
alles funktioniert, reinstellen und dann noch auf die Lösungsvorschläge antworten.
Wer sich mal die letzten Aufgaben anschaut, wird feststellen, daß, außer völlig unverständlichen Computerloesungen/Hieroglyphen auch noch Gemecker an Formalien auftaucht : Die en Passant Regel bei Retroaufgaben nicht auf der Reihe (typisch Computer, kostete ne Kiste Apfelsaft, dumm gelaufen!), endlose Querelen, ob Patt, Remis, Unentschieden(fehlte nur noch Draw oder Nitschja). Dann wird auch noch an einer direkt abgepinselten Lösung aus der Zeitschrift "Schach" von 2015 rumgemaekelt, weil statt x der Doppelpunkt : für das Schlagen einer Figur verwendet wird (war genauso in der Zeitung). Dann wird man noch per PN beschimpft, daß die gestellte Aufgabe "hahnebuechen" sei.
Abstauber und Trolle gibt es im Internet ja überall. Frage mich nur, ob das hier auch so sein muß!?
shaack - 31.03.21    
Nee muss nicht, und solche Leute bekommen auch Konsequenzen zu spüren, wie du ja selbst weißt. Destruktives Gehabe ist mir zuwider und hat hier nichts zu suchen.
andre.gilet - 01.04.21    
shaack kennt seine Schäfchen ganz genau!
toby84 - 01.04.21    
🥱