Kommentierte Spiele

Letzte Beiträge

ein erster Test

Beton - 04.02.11   +

[Event "corr chT (I-D)"]
[Site "?"]
[Date "1977.??.??"]
[Round "?"]
[White "XX, X."]
[Black "NN, N."]
[Result "0-1"]
[ECO "C57"]
[PlyCount "54"]
[EventDate "1977.??.??"]

1. e4 e5 2. Nf3 Nc6 3. Bc4 Nf6 4. Ng5 Bc5 5. Bxf7+ Ke7 6. Bd5 d6 {Schwarz will
sich den Standardplan mit Th8-f8 und Dd8-e8-g6 oder den Plan mit Dd8-f8, h7-h6,
g7-g5, Df8-g7 und einer Entwicklung des Damenturms nach e8 oder f8} 7. h3 $6 (
7. d4 Bxd4 $2 8. c3 Bb6 9. Nf7 Qf8 10. Bg5 Rg8 11. Qh5 $16 {Lepeschkin}) (7. c3
Qe8 8. d4 Bb6 $1 {nicht 8. - exd4 9.Lxc6 bxc6 10.0-0! dxc3 11.Sxc3 +-} 9. Be3
h6 10. Nf3 Bg4 11. Nbd2 exd4 12. Bxc6 Qxc6 13. cxd4 Nxe4 $11 {Williams,KF vom
Wilkes Barre Chess Club, einem speziellen Schachclub der mehrere Varianten aus
J.Estrin's Buch 'Traxler Gegnangriff 1978' widerlegte.}) (7. d4 Nxd4 8. c3 Ne6
9. Nxe6 Bxe6 10. Bxb7 {10.Lg5!?} Rb8 11. Bd5 Bxd5 12. exd5 Ne4 {
schwierig: Vorteil fuer Weiss oder Initiative fuer Schwarz ?}) 7... Qf8 $1 {
Das wurde mit einem wL auf b3 in der Fernschachpartie Potucek-Krc 1964
gespielt - 8.d4 Sxd4 9.c3 Sg4 10.0-0 Sxb3 11.Dxb3 Sxf2++-} 8. O-O Bd7 {
N /\Lxc6 Lxc6, - Ta8-e8} 9. c3 Re8 10. d4 $6 (10. Bxc6 Bxc6 11. d3 $1 h6 12.
Nf3 g5 13. Be3 Bb6 14. Nbd2 Qg7 {unklar aber wohl +=}) 10... exd4 11. Bxc6 Bxc6
12. cxd4 Bb6 13. Nc3 h6 14. e5 $5 (14. d5 Bd7 15. Nf3 Kd8 16. Qd3 g5 17. Be3
Rg8 18. Bxb6 axb6 19. Rfe1 g4 20. hxg4 Rxg4 {
fuer den Bauern hat Schwarz 'Spiel auf ein Tor'}) 14... hxg5 15. Bxg5 Kd8 (
15... Bxd4 16. Qxd4 dxe5 17. Qxa7 $16) 16. Re1 $1 dxe5 $5 {
Schwarz muss alles tun um die Laeuferdiagonalen frei zu bekommen.} (16... Kc8
17. exf6 Rxe1+ 18. Qxe1 Bxd4 19. Qe6+ Kb8 {19. - Ld7 20.De7 +-} 20. f7 $16) 17.
dxe5+ Kc8 18. exf6 gxf6 $1 (18... Rxe1+ $6 19. Qxe1 gxf6 20. Qe6+ Bd7 21. Qxf6
$16) 19. Rxe8+ Qxe8 20. Bxf6 (20. Bf4 $2 Rg8 21. g3 Qe6 $44) 20... Rg8 21. Nd5
$6 (21. g4 Qe6 22. Qb3 Rxg4+ 23. hxg4 Qxg4+ 24. Kf1 Qg2+ 25. Ke2 Qxf2+ 26. Kd3
Qf3+ 27. Kc2 Qf2+ {mit Dauerschach}) 21... Qe4 $6 {vorschnell 21. - Kb8 gewann}
22. Ne7+ Kb8 23. Nxc6+ Qxc6 24. Qd8+ $4 {
Weisser Blackout oder eine Verwechslung ? - Schade.} (24. Bg5 $1 {Das hatte ich
im 21.Zug uebersehen. Jetzt muesste Schwarz hart ums remis kaempfen.} Qb5 25.
Bc1 a5 $1 {Das einzigste; es verliert 26. - Tf8 27.Kh1! Lxf2 28.Lh6}) 24...
Rxd8 25. Bxd8 Qc2 26. Bh4 Qxb2 27. Re1 c5 0-1


eine frühe Fernschachpartie von mir mit Schwarz. Ich war nicht immer ein Positionsschieber....
shaack - 04.02.11    
Vielen Dank Beton für das Hochladen Deines Spiels. Ich als Hobbyspieler finde ja den Springer 4. g5 irgendwie zu früh. Ich würde ohne weiteres Backup keinen so frühen Angriff starten. Aber es scheint ja eine mehr oder weniger Standard-Eröffnung zu sein. Interessant auch, dass Schwarz so einfach den 5. Lxf7+ erlaubt. Das sind so Dinge, die ich mit meinem Schachwissen einfach nicht erklären kann.
Beton - 04.02.11    
Wer 3.Lc4 spielt nimmt f7 direkt unter Beschuss. In diesem Sinne ist 4.Sg5 logisch. Auf der schwarzen Seite gibt es unterschiedliche Einstellungen, dies zu parieren.
Die einen decken f7 mit 4....d5 und einigen Verwicklungen und die 'Hard-Core' Fraktion sagt 'das ist ein Tempoverlust' und läßt den Einschlag zu. Und dann.....Entwicklung, Entwicklung, Entwicklung, ohne Rücksicht auf Material. Hier gibt es Bücher zu einzelnen Abspielen, die bis ins Mittelspiel analysieren, aber wer kann das alles lesen ?
Pieter - 05.02.11    
Da kann aber was nicht stimmen,Sg5 ist schon richtig,aber Lxf7?
Sxf7! gabelt Turm und Dame und ist daher sicherlich viel stärker.

Zumindest geht die Qualität für Schwarz verloren und dies ohne große Analyse.
Beton - 05.02.11    
5.Sxf7 war der Ursprung des Traxler Gambits (oder Wilkes Barre-Eröffnung). Schwarz opfert einen Turm und meist noch einige Figuren hinterher. Die Partien sind (waren) weit analysiert, mit mieser Quote für Weiss.
Deshalb ist das bescheidene Lxf7+ zur Hauptvariante geworden- zumindest im Fernschach.
Aber meine Aussagen bitte mit Vorsicht betrachten. Ich hab's 25 Jahre nicht mehr gespielt.
borea - 07.02.11    
5. L:f7+ ist, so finde ich, die bessere Wahl für Weiß. Nach 5. S:f7 L:f2+ erhält Schwarz in den meisten Abspielen starken Angriff.

Sorry im Voraus für folgenden OT! Da es sich bei dieser Partie um das Zweispringerspiel handelt, möchte ich etwas "Werbung in eigener Sache" machen und auf den Link

http://www.chessmail.de/forum/posting/view.html?key=989f533446..

verweisen. Der Spieler Hilfsmatt und ich veranstalten zu dieser Eröffnung ein Thementurnier und es kann sich noch angemeldet werden.

MsG borea