chessmail Forum

Minus Urlaub

Kaffeejunkie - 09.08.19    

Stelle gerade fest ich habe -18 Tage Urlaub, jetzt bin ich doch etwas verwirrt.

ben77 - 10.08.19    

???

Vabanque - 10.08.19    

Das ist entweder ein Bug, oder du hast 18 Tage mehr genommen, als du eigentlich gedurft hättest. Die Frage ist dann allerdings, wie das möglich war. Also wieder ein Bug.

Vabanque - 10.08.19    

Kannst du weiteren Urlaub nehmen, @Kaffeejunkie?

kimble - 10.08.19    

Es könnte sich ähnlich verhalten wie bei dem Kreieren des cm Profil(statement).
Da erscheint auch in roter Schrift"Ihr Text hat zu viele Zeichen und/oder Zeilenumbrüche".
Abspeichern kann man es dann im zweiten Anlauf trotzdem.

shaack - 11.08.19    

Das liegt daran, dass der jährliche Urlaub verringert wurde.

Vabanque - 11.08.19    

Momentan sind es 30 Tage, wie viel waren es vorher?

AEHStP - 12.08.19    

Hallo zusammen,

ich glaube, es waren vorher 50
und ich bin auch kalt erwischt worden. Hatte meinen Urlaub noch mit 50 Tagen geplant und stehe jetzt mit 8 Tagen für geplante 3 Wochen Urlaub da!

Vabanque - 12.08.19    

Der 'Fernschach-Urlaub' kommt noch aus alten Zeiten, wo Fernschach mit Postkarten gespielt wurde, die einen also nicht erreichten, wenn man nicht zu Hause war. Da nahm man den Urlaub also wirklich im Urlaub. Und ich glaube mich zu erinnern, dass das damals auch 30 Tage waren ...

Heute heißt es richtigerweise nicht mehr 'Urlaub', sondern 'Spielpause', denn im (tatsächlichen) Urlaub hat man ja in der Regel Internet, so dass man im Server-Schach nicht mehr pausieren muss.
Man braucht den Fernschach-'Urlaub' also eigentlich nur noch dann, wenn man kein Internet hat, und wo ist das schon noch der Fall? Vielleicht in der Antarktis oder an Orten, wo WLAN oder auch mobiles Internet sehr teuer wäre (ein SF hier war mal auf einem Kreuzfahrtschiff, wo dies tatsächlich zutraf).
Ansonsten kann man auch ab und zu eine Spielpause nehmen, wenn man mal ein paar Tage oder Wochen Abstand von seinen Partien hier oder vom Schach allgemein nehmen will.
50 Tage Pause im Jahr erscheint mir unter diesen Umständen schon sehr viel; wer wird schon 50 Tage im Jahr ohne Internet sein? Mir war es vorher nie aufgefallen, ich war vielmehr irgendwie automatisch von 30 Tagen ausgegangen, die sicherlich auch reichen.

JamesBond007 - 12.08.19    

Hallo,

In der Tat : vorher waren es 50 Tage...

Marcel ~ alias JamesBond007

Kaffeejunkie - 12.08.19    

Nah Ja Vabanque, war jetzt im Sommer 2,5 Wochen in den Alpen wandern, klar kann ich dann Abend mit dem Smartphone die Partien ziehen, ich trank lieber ein paar kalte Biere im Garten der Ferienwohnung :-P

Vabanque - 12.08.19    

Kalte Biere? Keinen kalten Kaffee? ;-p

Mit genügend Bier intus machen Schachzügen oft erst richtig Spaß ... nur dann oft die Gegenzüge nicht ;-)

Jetzt wieder ernst: Ja, ich schrieb auch schon oben, manchmal möchte man tatsächlich für ein paar Tage oder Wochen keine Schachzüge machen, geht mir auch so. Aber 50 Tage im Jahr kein Schach? Da würde mir echt was fehlen ...

Vabanque - 12.08.19    

Und wer die Tippfehler in meinem Beitrag findet, darf sie behalten! (gell, SF momomomo?) ;-)

AEHStP - 12.08.19    

wenn ich im Urlaub bin, dann auch richtig um abzuschalten (im doppelten Sinne)! da will ich nicht ins Internet und habe schlicht keine Zeit zum Spielen! klar, 50 Tage sind viel, aber ich konnte sie immer gut gebrauchen! und wenn es zum Jahresbeginn nur noch 30 sind, versuche ich mich darauf einzurichten! aber so weit ich es mitbekommen habe, sind die Tage irgendwann zuletzt gekürzt worden und dass finde ich nicht so super

Viele Grüße

Vabanque - 12.08.19    

Wahrscheinlich wäre die Umstellung besser zur Jahreswende gemacht worden.

Kaffeejunkie - 12.08.19    

"Mit genügend Bier intus machen Schachzügen oft erst richtig Spaß ... nur dann oft die Gegenzüge nicht ;-)"

Das merkt man dann auch erst Tags drauf, die Erkenntnis kommt dann einher mit den Kopfschmerzen :-P

Kaffeejunkie - 12.08.19    

So lange man den Minus Urlaub nicht ins neue Jahr rettet.... das wäre dann ein Traum, Zwei Jahre durchspielen und Minus-Urlaub abbauen :-(

Schachschwachi - 20.08.19    

Wir müssen nun alle damit leben, aber wäre es nicht sinnvoll gewesen diese Änderung zum Jahreswechsel durchzuführen? Zum jetzigen Zeitpunkt trifft es viele, die beim Schach soetwas wie eine Urlaubsplanung haben, diese ist für dieses Jahr dann wohl zerstört. Zum Jahreswechsel hätte man sich dann darauf einstellen können und den Plan ändern können.

Meine Urlaubsplanung dieses Jahr:
bis zu 2x 15 Tage Klausurphase
5 Tage reale Schachturniere
5 Tage Urlaub (Hütte im Wald)
10 Tage sonstiges

Genutzt
6 & 13 Tage Klausurphase
4 Tage reales Schachturnier
10 Tage Laborpraktikum
= 33 Tage

für 50 Tage ist dieses Pensum vernünftig und ich lag gut im Plan, für 30 Tage hätte ich den Plan aber auch reduzieren können. In der jetzigen Situation fahre ich nun bald in den Urlaub, mein Datenvolumen ist schon aufgebraucht und eigentlich habe ich da auch keine Lust auf Schach, hoffentlich überleben meine 3T- Partien!

Mglali - 20.08.19   ——

wenn du keine lust auf schach hast, bist du hier falsch.

Jupp53 - 20.08.19   +

@Mglali

Lies mal was Schachschwachi schreibt und dann versuche zu verstehen, was da steht. Mal sehen, wie Du Deinen Kommentar danach bewertest.

Junge, Junge!

Didi123456789 - 21.08.19    

@Schachschwachi
Urlub nehmen in der Klausurenphase, das muss ich mir merken!
Das ist die Zeit in der ich ständig am Rechner hänge und mich von Chessmail ablenken lasse... Vielleicht wäre das ein sinnvolles Gegenmittel ...

schachzeit - 21.08.19    

Studiert einer von euch in Hamburg?