Schneller Frühling

Gruppe 1 *

Gruppe 2 *

Gruppe 3

Teilnehmer Dam Her S20 Sch Punkte
Dame1000 1 1 1 1 1 1 6,0
Herby007 0 0 0 1 1 1 3,0
S2000 0 0 0 1 0 1 2,0
Schachwolf61 0 0 0 0 0 1 1,0

Gruppe 4

Gruppe 5 *

Gruppe 6

Teilnehmer Fra AlD Bel bea Punkte
FranzM 1 1 1 1 1 1 6,0
AlDi 0 0 1 1 0 [37] 2,0
Bella40 0 0 0 0 1 1 2,0
beatus 0 0 [37] 1 0 0 1,0

Gruppe 7 *

Gruppe 8

Gruppe 9

Gruppe 10 *

Gruppe 11

Gruppe 12 *

Gruppe 13

Teilnehmer win ber Zin Gam Punkte
winning 1 0 1 1 1 1 5,0
bersti 1 0 1 1 1 1 5,0
Zinksalbe 0 0 0 0 1 1 2,0
Gaming_ecki 0 0 0 0 0 0 0,0

Gruppe 14

Gruppe 15 *

Turnierregeln von Schneller Frühling

Teilnahmebedingung

Es gelten folgende Voraussetzungen für die Teilnahme am Turnier:

  • Mindestens 30 gespielte Wertungsspiele

Die Anmeldung zum und Abmeldung vom Turnier ist bis eine Stunde vor Turnierstart möglich. Damit das Turnier stattfindet müssen mindestens 3 Spieler teilnehmen.

Nutzung von Hilfmitteln

Es dürfen für die Zugfindung der Turnierspiele keine Schachcomputer bzw. Engines eingesetzt werden. Sonstige Hilfsmittel, wie Bücher, Eröffnungsdatenbanken und das Analysebrett sind erlaubt.

Turniermodus

In jeder Runde werden Gruppen mit maximal 5 Spielern gebildet. Die Gruppen spielen Jeder gegen Jeden innerhalb der Gruppe jeweils zwei Spiele mit beiden Farben. Die Gruppensieger kommen eine Runde weiter. Es kann nach Punkten auch mehrere Gruppensieger geben.

Es wird folgendermaßen gewertet. Gewinn: 1 Punkt, Remis: ½ Punkt, Verlust: 0 Punkte.

Spielmodus

Die Spiele werden automatisch mit folgenden Einstellungen gestartet:

  • Zwei Spiele mit beiden Farben
  • Bedenkzeit: 24h/Zug
  • Wertungsspiel

Es dürfen während des Turniers Spielpausen eingelegt werden. Spielpausen werden in den Benutzereinstellungen angemeldet.

Turnierleitung

Das Turnier wird weitgehend automatisch durchgeführt. Die Turnierleitung übernimmt der Club Damenfalle, vertreten durch Mitglied Doublehunter.

Ergänzungen der Regeln durch die Turnierleitung

Zusatzregeln:
• Wenn eine Partie über 50 Züge geht und das Turnier dadurch ins Stocken gerät, kann die Turnierleitung einen Plan von den beiden Spielern verlangen, wie sie gewinnen wollen. In diesem Fall können sie sich auch Rat bei einem erfahrenen Spieler ihres Vertrauens holen. Wenn es keine Einigung gibt obliegt es der Turnierleitung eine Entscheidung zu treffen. Beide Spieler sind verpflichtet sich daran zu halten.
• Sollten 2 oder mehr Spieler Punktegleich sein, kann es nach Sonneborn-Berger gewertet werden.
• Die Turnierleitung darf nicht ignoriert werden
• Turnierteilnehmer müssen seit mindestens 3 Monate Mitglied bei cm sein
• Spieler die es bei Turnieren des Clubs bereits mit der Bedenkzeit übertrieben haben, oder durch Unsportlichkeit auffällig geworden sind, können von der Turnierteilnahme ausgeschlossen werden.